• Wunschtermin-Lieferung
  • Gratis Paketversand ab 50€
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Anleitung zum Fensterbänke einbauen

Fensterbank einbauen

Fensterbänke dienen als Abschluss zwischen Mauer und Fenster und werden hauptsächlich innen als Abstellfläche und außen als Ablauf genutzt. Die Montage erfordert ein wenig Geschick, ist aber nach dieser Anleitung kein schwieriges Unterfangen. In der Regel bestehen Fensterbänke aus Natursteinen wie Granit oder Marmor, in manchen Fällen werden aber auch Alu-Fenstersimse eingebaut. Dieses Material ist vor allem leichter. Ein Fensterbrett aus Stein kann ein erhebliches Gewicht aufweisen, ist aber sehr langlebig, robust und optisch ansprechend.

Inhaltsverzeichnis Fensterbank einbauen

Fensterbank abmessen – wie groß soll der Sims sein?

Text

Messen Sie mit einem Meterstab die Breite des Fensters und die Tiefe des Mauervorsprungs ab. Je nachdem, wie weit später die Fensterbank über das Mauerwerk hinaus ragen soll geben Sie mehrere Zentimeter hinzu. Dies gilt auch für die Breite, denn die meisten Fensterbretter werden so eingebaut, dass rechts und links ein kleiner Überstand entsteht.

Die Fensterbank wird zugeschnitten

Das Schneiden wird mit einer Flex durchgeführt und sollte am besten bereits schon beim Kauf erledigt werden. Möchten Sie das Schneiden selbst vornehmen, gehen Sie sehr präzise vor und zeichnen die entsprechenden Schnittstellen genau vor.

Befestigung der Fensterbank

Text

Um das Fensterbrett unter dem Fenster zu fixieren hat sich Montageschaum oder Montagekleber bewährt. Schaum eignet sich besonders dann, wenn der Untergrund nicht ganz plan ist. Bevor Sie den Schaum oder Kleber auftragen, sollte die Auflagefläche frei von Verschmutzungen und Feuchtigkeit sein. Unebenheiten gleichen Sie mit etwas Mörtel aus. Kleber oder Schaum tragen Sie in wellenartigen Linien großzügig auf. Bewährt hat sich beim Schaum eine Dicke von ca. 20mm. Beim Kleber benötigt man 1-2 mm.

Fenstersims positionieren

Jetzt legen Sie die Fensterbank auf und richten ihn aus. Hilfreich ist hier eine Wasserwaage. Beachten Sie, dass aufgrund der schnellen Trocknungszeit des Klebers oder Schaums nicht viel Zeit bleibt, um die Bank mehrfach hin und her zu schieben. Sie sollte deswegen möglichst gleich präzise ohne große Korrekturen angebracht und eingesetzt werden.

Fensterbrett ruhen lassen

Text

Anschließend lassen Sie die Fensterbank ruhen und die Montagemittel aushärten und trocknen. Dies kann ca. 2 Stunden in Anspruch nehmen. Zur besseren Verbindung von Sims mit dem Untergrund können Gewichte helfen, welche von oben aufgelegt werden. Während der Aushärtungszeit stabilisieren Sie die Stellung der Fensterbank rechts und links mit Holzkeilen. Nach 2 Stunden können Sie überschüssige Schaum- und Klebereste mit einem Messer oder Schaber entfernen. Die Keile und Gewichte können noch an Ort und Stelle bleiben bis eine vollständige Aushärtung erfolgt ist. Um sicher zu gehen empfiehlt es sich, die Bank einen Tag ruhen zu lassen.


Text

Fensterbank verfugen

Der letzte Schritt beim Einbau einer Fensterbank ist das Verfugen. Lassen Sie sich hier viel Zeit, denn ist die Fensterbank an den Seiten nicht ordentlich verfugt, ist das Endergebnis optisch nicht zufriedenstellend. Es ist wichtig, dass Sie sehr genau vorgehen, damit keine großen Überschüsse entstehen. Die Rille zwischen Fensterrahmen und Fenstersims wird mit Acryl oder Silikon gleichmäßig mit einer Kartuschenpresse abgedichtet. Das Glätten erfolgt mit etwas Wasser mit Spülmittel und kann mit einem Fugenglätter vorgenommen werden. Nach dem Trocknen können Überstände mit einem Messer vorsichtig entfernt werden.

HINWEIS: Diese Anleitung ist allgemein. Beachten Sie bitte unbedingt immer die Angaben des Herstellers.

Mehr zum Thema "Fensterbank einbauen"

Fensterbank jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema