Laminat Trittschalldämmung

14 Produkte gefunden
Marke wählen
Rabatte bis 29%
30 Tage Rückgabe
Kauf auf Rechnung
HARO Trittschalldämmung Silent Energy DS Schallschutz optimal bei Fußbodenheizung, mit integrierter Dampfbremse, Stärke 1,5mm
6
38,57 49,676,95 €/m²
Aktuell 22% Rabatt
HARO Trittschalldämmung Rollenkork Schallschutz Kork Naturkork, Stärke 2mm
Wohngesund+
4
ab48,95 4,90 €/m²
ISOLENA Trittschalldämmung aus 100% reiner Schafschurwolle Gute Tritt- und Wärmedämmeigenschaften für schwimmende Fußböden
Wohngesund+
165,44 185,276,62 €/m²
Aktuell 11% Rabatt

Bestseller in Trittschalldämmung

HARO Trittschalldämmung Silent Energy DS Schallschutz optimal bei Fußbodenheizung, mit integrierter Dampfbremse, Stärke 1,5mm
6
38,57 49,676,95 €/m²
Aktuell 22% Rabatt

Laminat Trittschalldämmung online kaufen

Laminat wird als Bodenbelag immer beliebter. Der Grund dafür ist seine hohe Robustheitund Strapazierfähigkeit. Nebenbei ist er noch preiswert und kann durch ein einfaches Klicksystem selbst verlegt werden. Ein Nachteil von Laminat ist der Trittschall, der beim Begehen verursacht wird. Besonders bei hartem Belag entstehen laute Geräusche. Nicht nur man selbst, sondern auch Nachbarn leiden unter dem Lärm. Die Lösung hierfür ist eine Trittschalldämmung in Form einer Laminatunterlage. Eine solche Dämmunterlage ist in verschiedenen Materialien erhältlich.

Vorteile einer Trittschalldämmung unter Laminatboden:

  • Vermindert Lärm
  • Kann Unebenheiten im Boden ausgleichen
  • Bietet dem Laminat verbesserten Schutz vor Druck
  • Erhöhter Gehkomfort bei harten Böden
  • Wärmedämmung

Aus welchem Material sollte die Trittschalldämmung für den Laminatboden sein?

Für einen Laminatboden kann theoretisch jede Trittschalldämmung verwendet werden. Ein Faktor, den man dabei aber beachten sollte, ist die Härte des Laminats. Bei einem sehr harten Boden empfiehlt sich eine starke Trittschalldämmung wie z. B. Polystyrol.

Welche Stärke sollte die Dämmung unter Laminatboden haben?

Je härter das Laminat, desto dicker sollte auch die Dämmung sein. Grundsätzlich empfehlen sich Dämmstoffe mit einer Stärke von 5 Millimetern.

TIPP: Wer eine Fußbodenheizung hat, sollte nicht Polystyrol als Dämmstoff verwenden. Hierfür bieten sich PE-Schaum- oder Folie an, da diese einen deutlich geringeren Wärmedurchlasswiderstand besitzen und somit Heizkosten einsparen.

Interessante Kategorien
Fermacell Trockenestrich Rigipsplatten Parador Parkett Trockenestrich
Passende Ratgeber