Estrich Reparatur

14 Produkte gefunden
Für Nord BW und Süd Hessen Estrich Reparatur in Ihrer Nähe

Estrich Reparatur zu günstigen Preisen online kaufen

Die Gründe für Schäden in Beton- und Estrichflächen sind ebenso vielfältig, wie die Verwendungszwecke für diese beiden hoch robusten und belastbaren Baustoffe. Temperaturspannungen, Setzungen, fehlende Bewegungsfugen oder starke Belastung setzen dem Boden zu. Besonders im industriellen Bereich kommt es zu Schäden durch den Gütertransport. Risse sowie gebrochene Ecken und Kanten sind die Folge. Spezielle Reparaturprodukte schaffen Abhilfe. Mit schnell aushärtenden Harzen und stabilen Mörteln wird jede Beton- oder Estrichfläche schnell wieder voll Einsatzbereit und gefahrlos begehbar.

Welche Materialien zur Estrich Reparatur gibt es?

Um einen beschädigten Estrich zu reparieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Instandsetzungsmörtel und –spachtel oder Reparaturmörtel auf kunststoffmodifizierter Zementbasis eignen sich zum vielfältigen Ausbessern von Beton und Estrich in feuchter und trockener Umgebung. Epoxidharzmörtel und Reaktionsharzmörtel härten schnell und äußerst fest aus und sind Chemikalienbeständig. Sie eignen sich vor allem zum Verschließen von Schäden in Trockenestrichen, Schnellestrichen und Fließestrichen oder zum modellieren abgebrochener Kanten, wenn es schnell gehen muss.

Wann muss der Estrich repariert werden?

  • Bei Schäden, die durch mechanische Belastung (Abrieb, gebrochene Kanten, etc.)
  • Bei Rissen, die 0,2 mm Rissbreite an der Oberfläche überschreiten (kleinere Risse gefährden die Qualität nicht und hindern nicht am weiteren Spachteln).
  • Bei Beschädigungen, die durch fehlende Bewegungsfugen entstanden sind.

Ausbessern von Rissen mit Epoxidharz

Mit Gießharz lassen sich Estrich-Risse besonders einfach verschließen. Alles, was Sie hierfür benötigen, sind ein Winkelschleifer, für diese Arbeit geeignetes Reaktionsharz, Wellenverbinder und Quarzsand. Die gereinigten Risse werden längs ihres Verlaufs aufgefräst und dann ca. alle 20 cm quer eingefräst. In diese Aussparungen kommen die Wellenverbinder. Danach wird das Gießharz in die Risse gegossen und mit Quarzsand abgestreut. Achtung: Fräsen Sie bei einem Heizestrich nicht zu tief! Schäden an den Heizungsrohren sind alles andere als erfreulich und nur schwer zu repariere.

Interessante Kategorien
PCI Fliesenkleber Fermacell Trockenestrich Haro Laminat PCI Verfugung & Silikon Rigips
Passende Ratgeber