Herbst-Hammer: Kostenloser Versand ab 500€ Warenwert bis 29.09.21

Estrichdämmung

6 Produkte gefunden
Marke wählen
Beliebte Filter in der Kategorie Estrichdämmung
Styropor Bodendämmplatte EPS 100 Polystyrol 1000x500mm, verschiedene Wärmeleitstufen
2
ab33,45 7,43 €/m²
Ausverkauft
Kellerdämmung Styrodur 2800 C Hartschaumplatte Polystyrol stumpfe Kanten
11
ab71,15 23,72 €/m²
Ausverkauft
Steico Holzfaserplatte Steicobase Dämmplatte Fußboden verschiedene Stärken
Wohngesund+
ab555,35 6,12 €/m²
Ausverkauft

Estrich Dämmplatte zu günstigen Preisen online kaufen

Eine Estrichdämmung ist eine Dämmschicht, die sich unter dem Estrich befindet. Die Dämmplatten dienen nicht nur zur Wärmedämmung, sondern mindern auch den Trittschall. Eine Grundvoraussetzung für den besten Schallschutz ist ein schwimmender Estrich. Das bedeutet, es darf keine Verbindung zwischen Estrich und den angrenzenden Bauteilen bestehen. Der Estrich wird unten durch die Estrichdämmung sowie an den Seiten durch Randdämmstreifen von der Decke und den Wänden getrennt. Ein so entkoppelter Estrich unterbricht gemeinsam mit der Dämmung die Schallübertragung.

Fußbodenaufbau mit Estrichdämmung

Estrichdämmung
1
Betondecke / tragender Untergrund
2
RundpfostensystemDämmstreifen / Randstreifen
3
Dämmschicht
4
Dämmstoffabdeckung
5
Estrich

Übersicht: Dämmung unter dem Estrich

Dämmmaterial Estrichart Wärmeleitfähigkeit
in W/(m*K)
Ökologisch
Glaswolle
  • Nassestrich
  • Trockenestrich
  • Gussasphaltestrich
0,032
Holzfaser
  • Nassestrich
  • Trockenestrich
0,042
Polystyrol
(Styropor und Styrodur)
  • Nassestrich
  • Trockenestrich
  • Gussasphaltestrich
0,032 – 0,040
PU-Hartschaum
  • Nassestrich
  • Trockenestrich
0,024
Steinwolle
  • Nassestrich
  • Trockenestrich
  • Gussasphaltestrich
0,035

Vorteile einer Estrichdämmung

  • Trittschallschutz: Die Estrichdämmung leistet in Kombination mit einem schwimmenden Estrich eine effiziente Schalldämmung.
  • Geringere Heizkosten: Dämmplatten für die Estrichdämmung wie Styroporplatten verfügen über eine extrem gute Wärmedämmung. Verbesserte Energiewerte und eine geringere Fußbodenkälte sind die Folge.
  • Langfristige Dämmung: Die Dämmstoffe sind ein grundlegender Bestandteil des Fußbodenaufbaus. Sie können beim Austausch eines Bodenbelags, wie z. B. Mosaik- oder Multistab-Parkett, unberührt bleiben.

Vorsicht: Die Estrichdämmung darf nicht mit einer Trittschalldämmung verwechselt werden. Diese befindet sich nicht unter dem Estrich, sondern direkt unter dem Fußbodenbelag. Dabei handelt es sich um eine dünne Dämmunterlage.

Interessante Kategorien
Trittschalldämmung Haro Parkett Kalziumsilikatplatte Gehwegplatten
Passende Ratgeber