• Baustoffe online kaufen
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Fliesenschienen verlegen

Fliesenschienen in wenigen Schritten selbst verlegen

Fliesenschienen aus dem Material Edelstahl, Kunststoff oder Aluminium bilden einen Abschluss an Wand und Boden und verhindern Risse in den Fliesen und das Abbrechen der Kanten. Sie werden in unterschiedlichen Farben u. a. auch als Übergänge zwischen zwei verschiedenen Bodenbelägen (glänzend oder matt) eingesetzt und dienen außerdem als Eck-Dekor-Elemente, beispielsweise im Bad und Küche an Simsen und Fliesenvorsprüngen.

Inhaltsverzeichnis
Fliesenschienen verlegen
+
Fliesenschienen
+
Eckprofil

Wie und wann werden Fliesenschienen verlegt?

Fliesenschienen werden an die Enden des Fliesenverlaufs entweder mit Mörtel oder mit einem speziellen Kleber gesetzt. Das Verlegen der Schienen sollte immer gleichzeitig mit dem Setzen der Randfliesen erfolgen. Im Prinzip gehört das Fliesenschienen Anbringen zur Fliesenverlegung dazu und verläuft im gleichen Arbeitsgang. Vermeiden Sie, die Schienen erst dann an den Fugen anbringen zu wollen, wenn die Ränder der Fliesenbereiche bereits getrocknet sind, da man die Schienen unter einen kleinen Bereich der Fliesen schieben muss. Fliesenschienen nachträglich zu verlegen ist zwar wie z. B. auch das Streichen der Fliesen im Bad möglich, aber auch aufwändig. Vor dem Anbringen der Schienen ist zu empfehlen, die passende Höhe zu ermitteln.

Fliesenschiene – welche Höhe?

Die notwendige Höhe des Profils errechnet sich aus der Dicke der einzelnen Fliese. Beim Abmessen sollte man sehr präzise vorgehen, damit die Schiene nicht zu klein oder zu groß gewählt wird.

TIPP: Fliesenstärke + 1-2 mm = Höhe der Fliesenschiene


Allerdings liegen unterschiedliche Angaben je nach Hersteller vor. Manche empfehlen die gleiche Höhe, welche auch die Fliesen innehaben zu verwenden, andere raten zu einer Differenz von 1-2 mm. Um ganz sicher zu gehen, dass Sie sich für die richtige Fliesenhöhe entscheiden, können Sie bei den Herstellerangaben auf der Verpackung der Fliesenschienen nachsehen.

In 3 Schritten Fliesenschienen setzen

Für das Verlegen der Fliesenschienen benötigt man:

  • ✓ Wasserwaage
  • ✓ Feuchtes Tuch zum Abwischen
  • ✓ Zollstock
  • ✓ Winkelschleifer mit Trennständer
  • ✓ Mörtel oder Fliesenkleber

1. Bedarfsermittlung und Zuschnitt

Zuerst einmal muss festgestellt werden, wie viele Fliesenschienen nötig sind. Messen Sie genau aus, und rechnen Sie etwa 10 % Verschnitt mit ein. Fliesenschienen erhält man oft, wie auch Sockelleisten, in einer Länge von 2,5 m. Sind kürzere Stücke notwendig, so muss die Schiene entsprechend gekürzt werden. Heimwerker empfehlen hierzu als besonders geeignet einen Winkelschleifer mit Trennständer.

2. Schienen setzen

Die Schienen müssen nun passgenau an entsprechender Stelle eingesetzt werden. Die Fixierung erfolgt mit Mörtel oder einem speziellen Fliesenkleber. Es sollte genau darauf geachtet werden, dass die Schiene plan liegt. Dies wird mit einer Wasserwaage eruiert. Überschüssiger Mörtel oder Kunststoff wird sofort mit einem feuchten Tuch entfernt, bevor er fest wird.

3. Trocknen lassen

Wie nach dem Verlegen der Fliesen, so müssen auch die Fliesenschienen antrocknen und an den Fliesenrändern fest werden. Dies geschieht in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Fliesenschienen an Vorsprüngen und Treppen anbringen

Wird ein Vorsprung oder einige Treppenstufen gefliest, so entstehen Kantenabschlüsse in 3 verschiedene Richtungen. Die Fliesenschienen werden somit an jeder Kante angebracht und an dem Punkt, an welchem sie sich treffen, mit einem Eckprofil abgeschlossen.

Welches Material – Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff?

Die verschiedenen Materialien sind wieder jeweils in unterschiedlichen Dekor-Ausführungen erhältlich, sodass die Schienen jeder Boden- oder Wandfliese optisch angepasst werden können.

Aluminium Edelstahl Kunststoff
Langlebigkeit Hoch Sehr hoch Mittel
Korrosionsbeständigkeit Sehr hoch Gering Sehr hoch
Kosten Mittel Hoch Mittel

Fliesenschienenverlegung optisch dargestellt

Vorsprünge, Treppenkanten oder senkrechte Ränder:

Vorsprünge oder TreppenkantenVorsprünge oder Treppenkanten An seitlich senkrechten RändernAn seitlich senkrechten Rändern

Wand- oder Bodenabschluss:

Als Wandabschluss bei BodenfliesenAls Wandabschluss bei Bodenfliesen Als Bodenabschluss oder Schiene zwischen einzelner FliesenelementeAls Bodenabschluss oder Schiene zwischen einzelner Fliesenelemente

Häufige Fragen zum Thema Fliesenschienen verlegen

Was sollte man beim Verlegen der Fliesenschienen vermeiden?

Wichtig ist das richtige Abmessen und genaues Arbeiten. Ist eine Schiene erst an den gefliesten Böden verlegt und der Mörtel oder Kleber getrocknet, so lassen sich keine oder nur schwerlich Positionskorrekturen mehr vornehmen.

Was kosten Fliesenschienen?

Die Kosten der Fliesenschienen variieren stark nach Material, Design, Ausführung, Länge und Hersteller. Eine reguläre Fliesenschiene in einer Länge von 2,5 m kostet aus Aluminium ca. 15 – 20 Euro. Wandabschlüsse, Eckelemente oder Gefällekeile können das Zehnfache kosten.

Was kostet die Verlegung der Schienen durch einen Fachmann?

Neben der anfallenden Materialkosten müssen Sie zusätzlich ca. 50 Euro Stundenlohn für einen gelernten Handwerker rechnen.

Wie pflegt und reinigt man Fliesenschienen?

Die Schienen werden mit Essigwasser im Verhältnis 50 : 50 gereinigt. Diese Mixtur hat sich auch zur Vermeidung von Rost bewährt.

Mehr zum Thema "Fliesenschienen in wenigen Schritten selbst verlegen"

Fliesenschienen jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema