• Baustoffe online kaufen
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Wohnen unterm Dach

Dachbodenausbau

Der Dachboden ist oft ungenutzter Wohnraum. Mit intelligenten Baustoffen kann ein Dachboden so ausgebaut werden, dass im Sommer und Winter ein angenehmes Wohnklima unter dem Dach herrscht.

Dachbodenausbau

Vorbereitung

Bevor mit dem Dachbodenausbau begonnen werden kann müssen ein paar Formalien geklärt und Entscheidungen, wie der neue Raum genutzt werden soll getroffen werden. Möchten Sie den Dachboden dauerhaft als Wohnfläche benutzen, brauchen Sie eine Genehmigung für die baulichen Maßnahmen vom Bauamt. Klären Sie daher früh Ihr Bauvorhaben mit der Behörde ab. Unser Tipp für eine problemlose Genehmigung eines Dachbodenausbaus ist, die Statik Ihres Hauses berechnen zu lassen und von Anfang an auf qualitativ hochwertige Baustoffe zu setzen. Damit erfüllen Sie die Anforderungen an Statik, Wärmedämmung und Brandschutz.

Baustoffe für den Dachbodenausbau

Oft lohnt sich bei einem Dachbodenausbau auch die Dachdeckung mit zu erneuern. Bei der Dacheindeckung haben Sie das größte Potenzial zu sparen. Wenn Sie keinen bestimmten Ziegel vor Augen haben, können Sie auf einen Standardziegel wie beispielsweise der Frankfurter Pfanne zurückgreifen. Bei Dachziegel müssen Sie jedoch darauf achten, dass die Mindestdachneigung der Ziegel nicht unter der Dachneigung Ihres Hauses liegt. Ansonsten müssen Sie mit weiteren Maßnahmen das Dach vor Wasser schützen.

Wenn Sie Ihren Dachboden ausbauen, sind Sie nach den Bestimmungen der Energieeinsparverordnung gesetzlich dazu verpflichtet Ihr Dach zu dämmen. Dies ist auch sehr sinnvoll. Mit einer intelligenten Dachdämmung halten Sie im Winter die Wärme in der Wohnung und im Sommer heizt sich die Wohnung unter dem Dach nicht auf. Die Dachdämmung ist für das Raumklima in einer Dachwohnung entscheidend.

Ebenfalls für den Hitzeschutz gibt es von Velux Dachfenster Rollläden mit Solar-Antrieb. Diese können so eingestellt werden, dass diese sich im Sommer automatisch schließen, sobald die Sonne scheint. Für den Innenausbau einer Dachwohnung eignen sich Trockenbauprofile. Dies sind Metallstützen auf welche Gipskartonplatten angeschraubt werden. In Feuchträumen, wie das Badezimmer, müssen Sie speziell dafür ausgelegte Gipskartonplatten benutzen.

Zu guter Letzt brauchen Sie beim Dachbodenausbau auch noch einen Fußboden. Da unter der Dachgeschosswohnung mit großer Wahrscheinlichkeit auch eine Wohnung liegt, sollten Sie beim Aufbau des Estrichs auf eine Trittschalldämmung achten. Es gibt Bodenbeläge, wie beispielsweise Parkett oder Laminat, die eine Trittschaldämmung integriert haben. Beim Verlegen von Parkett und Laminat müssen Sie darauf achten, dass der Untergrund eben ist.

Mehr zum Thema "Dachbodenausbau"

Dachdämmung jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema