• Wunschtermin-Lieferung
  • Gratis Paketversand ab 50€
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Anleitung

Dachpappe verlegen

Dachpappe ist ein sehr vielseitiges Material und kann auf verschiedenen Flachdächern und auch auf Dächern mit einem geringen Neigungsgrad verlegt werden. Dachpappe ist überaus wetterbeständig, leicht und kostengünstig. Wenn Sie wenige Punkte beachten, ist ein Dach mit einer dichten und widerstandsfähigen Schicht aus Dachpappe schnell und einfach auch auf schrägen Dächern angebracht.

Inhaltsverzeichnis
Dachpappe verlegen
1
1. Lage
2
2. Lage
3
Überdeckung

Dachpappe als Allrounder

Dachpappe ist als schützende "Haut" sehr beliebt. Vor allem bei Gartenhäusern und Lauben, sowie Spielhäusern und Schuppen sollten Sie aber im Vorfeld vorsichtig testen, ob das Dach tragfähig genug ist, um darauf Dachpappe zu verlegen. Falls nicht, sollten Sie - falls möglich - das Dach abnehmen und auf dem Boden liegend die Bahnen anbringen. Das Verlegen von Dachpappe ist für viele Dächer geeignet.

Darauf müssen Sie vor der Verlegung achten:


  1. Organisieren Sie einen Helfer, Sie sollten bei diesem Projekt mindestens zu zweit sein.
  2. Planen Sie Ihr Vorhaben und legen Sie sich alle möglichen Werkzeuge bereit.
  3. Denken Sie an Schutzkleidung, wie Handschuhe und rutschfestes Schuhwerk.
  4. Die Dachfläche sollte von Verschmutzungen, Fett und Feuchtigkeit frei sein.
  5. Empfohlen wird eine Temperatur zwischen 10 und 20 Grad.

WICHTIG: Berechnen Sie, wie viel Dachpappe Sie benötigen. Ein Überstand von 10 cm und eine Überlappung von auch 10 cm muss mit einkalkuliert werden. Für eine doppelte Verlegung müssen Sie außerdem die zweifache Menge berechnen.


Benötigte Materialien:

Dachpappe Schritt für Schritt verlegen

  1. Schneiden Sie die Dachpappe zu, berechnen Sie den Überstand mit ein.
  2. Die erste Bahn wird an der Unterkante mit einem 10 cm Überstand angelegt und befestigt. Dies erfolgt mit Verschrauben, Nägeln oder einem starken Tacker.
  3. Die zweite Bahn bringen Sie mit einem Überlappungsabstand von 10 cm über der ersten Bahn an und verkleben die Überlappungsbereiche mit einem Bitumen-Kaltkleber miteinander. Auch diese Bahn wird anschließend wie die erste fixiert. Alternativ können die Überlappungen mit einem Gasbrenner erhitzt und auf diese Weise verklebt werden.
  4. Zum Schluss werden alle Randbereiche und vor allem Fixierstellen mit einem Bitumen Kaltanstrich behandelt. So erreicht man eine sehr hohe Dichtigkeit.

Doppelte Bahnen für mehr Sicherheit

Wer auf Nummer Sicher gehen will, verlegt die Dachpappe doppelt. Die bereits verlegten Bahnen werden mit einer weiteren Schicht versetzt überlagert. Damit erreichen Sie, dass das Dach noch besser vor Witterungseinflüssen geschützt ist und um einiges länger hält. Bei der Kalkulation muss allerdings darauf geachtet werden, dass genügend Dachpappe zur Verfügung steht. Sie benötigen die doppelte Menge.

Pflege und Instandhaltung der Bitumenbahnen

  • Vermoosungen und Verschmutzungen sollten regelmäßig von der Dachpappe entfernt werden.
  • Etwa alle drei Jahre die Dachpappe mit einem neuen Schutzanstrich versehen. Hierfür verwenden Sie einen Kaltanstrich oder ein Bitumen Spray.
  • Kleinere Risse oder Löcher immer sofort kitten und abdichten bevor Wasser eintreten kann.
  • Falls nach einigen Jahren das Dach erneuert werden soll, genügt oft, eine weitere Schicht Dachpappe über die vorhandene zu ziehen.

HINWEIS: Dies ist eine allgemeine Anleitung, bitte beachten Sie immer die Angaben des Herstellers.

Mehr zum Thema "Dachpappe verlegen"

Dachpappe jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema