• Baustoffe online kaufen
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Unterspannbahn verlegen

Unterspannbahn verlegen – Tipps zur Umsetzung

Eine Unterspannbahn am Dach außen zu verlegen ist dringend notwendig, um die Dachkonstruktion vor Schmutz und Niederschlag zu schützen. Sie bildet unterhalb der Dachziegel eine Schutzschicht, die auch die darunter liegende Dachdämmung trocken hält, sodass die Dämmwirkung konstant bleibt.

Inhaltsverzeichnis

Verlegung der Unterspannbahn – Vorgehensweise

Die Unterspannbahn wird parallel zur Traufe bis hin zum Traufblech angebracht. Bei belüfteten Dachkonstruktionen sollte die Unterspannbahn bis ca. 7 cm unter dem First-Scheitelpunkt enden. Bei belüfteten Dächern empfiehlt es sich, die Bahn komplett über den First hinweg zu spannen. Die Unterspannbahn wird häufig mit der Unterdeckbahn verwechselt. Unterdeckbahnen liegen im Gegensatz zu Unterspannbahnen auf einer festen Unterkonstruktion wie z. B. einer Zwischensparrendämmung oder Aufsparrendämmung auf. Ist die Unterspannbahn nicht diffusionsoffen, so sollte die Bahn mit einem Mindestabstand von 3 cm zur Dämmung verlegt werden, um Kondenswasser vorzubeugen.

  1. Zuerst einmal sollte festgestellt, welches die Ober- und welches die Unterseite ist. Die Hersteller kennzeichnen dies. Allerdings sollte hierauf dringend geachtet werden, um Verlegefehler zu vermeiden.
  2. Die Verlegerichtung verläuft parallel zur Traufe.
  3. Die Unterspannbahn wird auf die Dachkonstruktion oberhalb der Dämmung aufgebracht und mit der unterhalb liegenden Konterlattung verschraubt. Die einzelnen Bahnen werden überlappend gelegt. Die empfohlene Überlappungsbreite liegt bei 10 – 15 cm. Der Überlappungsbereich wird anschließend mit Klebebändern oder Dichtkleber fixiert, damit das Ganze winddicht ist.
Unterspannbahn Fenster

Unterspannbahnverlegung bei Dachfenstern

  1. Bestimmung der Position des Fensters.
  2. Lattung in diesem Bereich entfernen.
  3. Unterspannbahn im geplanten Fensterbereich einschneiden.
  4. Konterlattung in diesem Bereich mit Lattenteilen auffüllen.
  5. Die entstandenen Folienstreifen auf diese Teile umschlagen und fixieren.
  6. 40 cm lange Streifen oberhalb des Fensters eine Folienrinne formen, welche das Wasser in den nebenliegenden Sparrenbereich abführt.
  7. Offene Eck-Fugen werden per Verklebung abgedichtet.
  8. In die entstandene Fensteröffnung das Dachfenster einbauen.
Unterspannbahn kehlausbildung

Unterspann-Folie bei einer Kehlausbildung verlegen

  • 1. Stützkonstruktion aus Latten als Auflagemöglichkeit für die Kehlschalung anbringen.
  • 2. Kehlschalung aufbringen und mit einem 40 – 60 cm breiten Streifen abdecken, sodass eine Überlappung mit den anderen Bahnen entsteht.
  • 3. Überlappung verkleben.




Unterspannbahn Schornstein

Unterspannbahnstreifen bei Anschluss an Schornsteinen oder Gauben

  1. Zugeschnittene Folienstreifen hochführen und befestigen.
  2. Auf großzügige Überlappung achten, damit Wind- und Regenschutz optimal gewährleistet sind.





Mehr zum Thema "Unterspannbahn verlegen – Tipps zur Umsetzung"

Unterspannbahnen jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema