Kostenloser Versand ab 1.000 € Warenwert! Nur bis 25. November 2018
  • Baustoffe online kaufen
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Altersgerechte Gartengestaltung

Pflegeleichter Garten für Senioren

Im Alter hat sich jeder seine Ruhe und eine entspannte Zeit verdient. Und wo lässt es sich besser erholen als im eigenen Garten? Doch Vorsicht: Im gehobenen Alter ist so manche Tätigkeit im Garten und auf der Terrasse eine mühselige Angelegenheit. Um die Gesundheit zu schonen und anstrengende Arbeit zu vermeiden, sollten Senioren Maßnahmen für einen pflegeleichten Garten treffen.

Inhaltsverzeichnis

10 Tipps, wie Sie Ihren Garten und Ihre Terrasse im Alter gestalten können

pflegeleichter Garten für Senioren
+
Pflegeleichte WPC Terrassendielen
+
Hochbeete schaffen beste Voraussetzungen für rückenschonende Gartenarbeit
+
MähkantensteineMähkantensteine erleichtern das Rasenmähen (auch für Mähroboter)
+
Pflegeleichter WPC Sichtschutzzaun
+
Breite und barrierefreie Gartenwege aus rutschfesten Pflastersteinen
+
Gartenleuchten für mehr Sicherheit in den späten Abendstunden
+
Rindenmulch als Unkrautschutz spart Zeit und Aufwand im Garten
+
Eine Wasserzapfsäule erspart das Schleppen von Gießkannen
+
Eine wetterfeste Gabionenbank lädt zum Ausruhen ein.

Tipp 1: Hochbeet – Gartenarbeit ohne lästiges Bücken

Die Vorteile eines Hochbeets für Senioren:

  • Ermöglicht rückenschonende Gartenarbeit
  • Arbeitsersparnis durch weniger Unkraut
  • Geringer Pflegeaufwand aufgrund des geringen Schädlingsbefalls (weniger Schnecken)
  • Geringer Aufwand, um ein Hochbeet winterfest machen Hochbeet winterfest zu machen

Gabionen-Hochbeet Produktempfehlung

Hochbeete bestehen in der Regel aus Holz. Die natürlichen Holz-Hochbeete haben den Nachteil, dass sie irgendwann einen Pflegaufwand, z. B. in Form von Streichen oder Abschleifen, erfordern.

Eine pflegeleichtere und witterungsbeständigere Variante ist ein Gabionen-Hochbeet. Die mit Bruchsteinen gefüllten Metallkörbe garantieren zudem eine lange Lebensdauer.



Tipp 2: Rasenmähen einfach gemacht

Grundsätzlich gilt: Je weniger Grünfläche, desto geringer ist der Arbeitsaufwand im Garten. Natürlich sollte man aber auch im Alter nicht auf eine grüne Wohlfühl-Oase verzichten müssen.

Mähkantensteine Produktempfehlung

Für Abhilfe beim Rasenmähen sorgen beispielsweise Mähkantensteine, die u. a. einen Übergang zwischen Terrasse und Rasen schaffen. Vorteile dieser Art der Garteneinfassung ist, dass sie ein Mähen entlang der Rasenkante erleichtern. Verfügen die Rasenbegrenzungssteine über das gleiche Höhenniveau wie der Rasen selbst und sind sie zudem etwas breiter ausgestattet, können auch Mähroboter problemlos mit einem Rad auf der Mähkante fahren.



Tipp 3: Rindenmulch spart Zeit und Arbeit im Seniorengarten

Rindenmulch Produktempfehlung

Rindenmulch als Bodenabdeckung im Beet eignet sich aus mehreren Gründen für einen seniorengerechten Garten:

✔ Der Mulch wirkt als natürlicher Unkrautschutz und reduziert somit den Arbeitsaufwand
✔ Da der Rindenmulch die Erde vor dem Austrocknen schützt, können die Pflanzen auch in größeren Abständen gegossen werden
✔ Rindenmulch dient auch zum Winterschutz der Büsche und Pflanzen ohne zusätzlichen Aufwand



Tipp 4: Gießwasser an der richtigen Stelle

Eine volle Gießkanne aus dem Haus in den Garten zu schleppen, kann für den einen oder anderen Senior eine anstrengende Angelegenheit sein.

Produktempfehlung

  1. Zapfsäule im Garten: Die Wasserzapfsäule lässt sich an einer beliebigen Stelle im Garten aufstellen oder direkt in den Tankdeckel einer Regenwasserzisterne integrieren. Durch die Höhe der Säule ist die Wasserentnahme sehr rückenschonend. Schließt man einen Gartenschlauch an die Zapfstelle, ist die Bewässerung des Gartens ein Kinderspiel.

  2. Sprinkleranlage im Garten: Geht es um die reine Rasenbewässerung, ist eine automatische Sprinkleranlage ein sehr bequemes Bewässerungssystem.



Tipp 5: Pflegeleichte Pflanzen verwenden

Pflanzenart Beispiele Eigenschaften
Alexander Platz
  • Gänseblümchen
  • Gelber Sonnenhut
  • Glockenblume
  • Schleifenkraut
  • Taglilie
  • Mehrjährig
  • Lange Blütendauer
  • Ausdauernd
  • Treiben nach jedem Winter neu aus
Alexander Platz
  • Chinesischer Blumenhartriegel
  • Glockenhasel
  • Immergrüner Rhododendron
  • Schneeball
  • Zaubernuss
  • Sträucher, die ihre „Ruhe genießen“
  • Müssen nicht geschnitten werden
  • Zuschnitt – wenn überhaupt – nur aus optischen Gründen notwendig
Alexander Platz
  • Fächerahorn
  • Japan-Ahorn
  • Kugelrobinie
  • Magnolien
  • Trompetenbäume
  • Zierkirsche
  • Wachsen nicht hoch
  • Behalten ohne regelmäßigen Schnitt ihre runde Krone

Tipp 6: Breite und rutschfeste Gartenwege

Großzügig angelegte Gartenwege ermöglichen ein Begehen mit einem Rollator und auch ein Befahren mit dem Rollstuhl. Um Stürze zu vermeiden, sollten die Wege außerdem aus rutschfesten Materialien gefertigt sein.

Wasserdurchlässige Pflastersteine Produktempfehlung

Als besonders rutschfest gelten wasserdurchlässige Pflastersteine. Der Vorteil dieser Pflastersteine ist, dass das Regenwasser dank breiter Fugen schnell ins Erdreich gelangt und / oder durch ein erhöhtes Porenvolumen im Stein versickert. Vor allem bei starker Kälte können so gefährlichen Glatteisflächen vorgebeugt werden.



Tipp 7: Mehr Sicherheit mit der richtigen Beleuchtung im Garten

Gartenbeleuchtung Produktempfehlung

Mit frei aufstellbaren oder im Boden verankerten Gartenleuchten können Senioren den späten Abend auch im Garten gefahrlos ausklingen lassen. Besonders empfehlenswert ist eine Beleuchtung entlang der Gartenwege und in der Nähe von „Stolperfallen“, wie z. B. Treppen oder Übergänge zwischen der Terrasse und dem Rasen.



Tipp 8: Möglichkeiten schaffen zum Krafttanken und Pausieren

Selbst ein kurzer Spaziergang im eigenen Garten kann für manch einen Senioren anstrengend sein. Wichtig ist, Sitz-Möglichkeiten für eine Pause zu schaffen. Bestenfalls wählt man eine witterungsfeste Bank, die auch problemlos den Winter übersteht. Auch die Höhe der Bank spielt eine wichtige Rolle. Ist sie zu niedrig, erschwert sie im Alter das Aufstehen.

Produktempfehlung Eine Gabionenbank ist eine wetterfeste, stabile und altersgerechte Sitzmöglichkeit im Garten.



Tipp 9: Pflegeleichte Terrassenbeläge und Sichtschutzzäune

Um im Alter regelmäßige Arbeiten an der Terrasse zu vermeiden, sollten Senioren Baustoffe aus Holz umgehen und stattdessen pflegeleichte Materialien wählen.

WPC Terrassendiele Produktempfehlung

Produkte aus WPC (Holz-Kunststoff-Gemisch), wie WPC Terrassendielen und WPC Sichtschutzzäune, zeichnen sich durch ihre warme Holzoptik aus, sind aber dank ihres Kunststoffanteils schädlingsresistent, feuchtigkeitsabstoßend und benötigen keinerlei Pflege.

Wer an einer stark befahrenen Straße wohnt und auf die Holzoptik verzichten kann, sollte zu Gabionenzäune greifen, da diese als Lärmschutzwand im Garten fungieren.



Tipp 10: Leicht bedienbarer Sonnenschutz

Damit Senioren auch bei heißen Temperaturen und bei strahlendem Sonnenschein ihre Gesundheit nicht aufs Spiel setzen, ist ein Sonnenschutz unabdingbar.

Markise Produktempfehlung

Ein seniorengerechter Sonnenschutz ist z. B. eine fest installierte Markise, die sich per Knopfdruck ausziehen lässt.

Weiterhin ist eine Terrassenüberdachung denkbar, die nicht nur als Sonnenschutz dient, sondern auch Schutz vor Regen und Schnee bietet.