Kostenloser Versand ab 1.000 € Warenwert! Nur bis 25. November 2018
  • Baustoffe online kaufen
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
F I L T E R
Kategorie
Ausgewählte Filter
Art Knochensteine
Interessante Kategorien

Knochensteine

Knochensteine
Knochensteine, oder auch Pflastersteine genannt, haben sich als Untergrund für Hofeinfahrten, Stellbereiche und Wege bewährt. Namensgeber dieser Steine ist die typische, praktische Knochenform, die ein wirtschaftliches Verlegen ermöglicht. Ihre guten Eigenschaften in punkto Tragfähigkeit und Resistenz gegenüber Witterungseinflüssen machen diese Steine so attraktiv. Bei kaum einem Bauvorhaben kommen diese Knochensteine nicht zum Einsatz. Die Verbundsteine bestechen unter anderem durch ihre hohe Wirtschaftlichkeit aufgrund der hohen Verbundintensität. Die Knochenform ermöglicht ein unkompliziertes Verlegen.
EHL Pflastersteine Doppel-T 8cm
EHL Pflastersteine Doppel-T 8cm
8cm, funktional und stabil, werkseitig imprägniert
13
,
00
(18,95 € / m²)
ab 99,00 € Versand pro Lieferung, 10-15 Arbeitstage Lieferzeit
vergleichen
EHL Pflastersteine Doppel-T 10cm
EHL Pflastersteine Doppel-T 10cm
10cm, funktional und stabil, werkseitig imprägniert
14
,
35
(20,92 € / m²)
ab 99,00 € Versand pro Lieferung, 10-15 Arbeitstage Lieferzeit
vergleichen

Doppel-T Pflaster online kaufen

Leistungsmerkmale der Verbundsteine

Wer einen Stellplatz oder beispielsweise eine Hofeinfahrt plant, der macht sich sicherlich Gedanken darüber, welche Pflasterung geeignet ist. Optisch soll sie ansprechen, aber auch robust und pflegeleicht sein. Die Knochensteine sind in der Regel zweischichtig aufgebaut. Sie haben eine Kernbetonschicht und einen Edelsplittvorsatz.

Verbundsteine vereinen einige Vorteile:

    • Langlebig und robust
    • Hohe Wirtschaftlichkeit
    • Große Belastbarkeit
    • Preisgünstig
    • Mit PKW und LKW befahrbar
    • Optimal für große Flächen
    • Widerstandsfähig gegen Verschmutzungen und Pflanzenbewuchs
    • Vielseitig einsetzbar

    Kurzanleitung zum Verlegen der Pflastersteine


    Aushub: Bevor die Knochensteine verlegt werden können, muss die Fläche, die zu belegen ist, ausgehoben werden. Optimal ist eine Tiefe von etwa 30cm.
    Rütteln: Nach dem Ausheben ist es nötig, den Boden mit einem Rüttler zu bearbeiten, damit der Untergrund fest wird.
    Randsteine setzen: Damit die Pflasterfläche außen einen Abschluss hat, werden rundherum Abgrenzungssteine gesetzt.
    Schotter: Im nächsten Arbeitsschritt sollte Schotter in den ausgehobenen Bereich gegeben werden. Empfohlen wird eine Schicht von ca. 15 cm. Nun kommt wieder der Rüttler zum Einsatz, um das Ganze zu verdichten.
    Kies: Über die Schotterschicht sollte eine 5-7 cm dicke Schicht feiner Kies gegeben werden. Dies wird anschließend mit einer Dachlatte glatt abgezogen.
    Verlegen: Am besten, man beginnt an der einen Seite der Fläche und arbeitet sich zur anderen Seite vor. Sinnvoll ist, ein leichtes Gefälle zu erzeugen, damit Regenwasser abfließen kann, und sich bei Regenwetter keine Pfützen innerhalb der Pflastersteinfläche bilden. Überprüfen Sie mit einer Wasserwaage immer wieder, ob die Fläche eben ist.
    Abschluss: Die Fugen werden mit Sand gefüllt. Quarzsand wird auf der gepflasterten Ebene verteilt und mit einem Besen in die Ritzen gekehrt. Abschließend wird die komplette Ebene noch zwei- oder dreimal abgerüttelt.

    TIPP: Bei diesem Bauvorhaben sollte man auf jeden Fall zu zweit sein.

Alternative zu Knochensteine Pflastersteine: